​​Institut für Printing (iPrint)

Das Institut iPrint positioniert sich im Bereich des Digitaldrucks mit einem klaren Fokus auf die Inkjet-Technologie. Als Forschungspartner der Industrie trägt das Institut wesentlich zur technologischen Innovation bei, sowohl bei Verfahren als auch bei Druckkomponenten und Materialien.

Die angewandte Forschung am Institut iPrint ist interdisziplinär ausgerichtet und verlangt Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen, wie z.B. der Maschinentechnik, der Chemie und der Nanotechnologie. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit universitären Grundlagenforschungsinstituten durchgeführt und stellt, im Rahmen von Doktoraten, Vorlesungen und Studienarbeiten auf Bachelor- und Master-Stufe eine ideale Verbindung von Forschung und Lehre an der Westschweizer Fachhochschule dar. Das Institut bietet auch Weiterbildungen an.

Kernkompetenzen

Die Kernkompetenzen des Instituts iPrint liegen in den digitalen Druckverfahren, speziell in der Inkjet-Technologie als flexibelstem aller Prozesse zur Ablage kleinster, digitaler Materialeinheiten. Daneben besitzt das Institut auch ausgewiesene Kompetenzen in der Dosierung viskoser Fluide. Auf der Basis dieser vorhandenen Kompetenzen arbeitet das Institut iPrint an Technologieentwicklungen, mit welchen zukünftige Anwendungsgebiete in lukrativen Märkten erschlossen werden können.